Was ist POP3, IMAP und SMTP?

Wenn Sie ihre E-Mail mit einem PC, Laptop, Tablett, Handy usw. abrufen möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten, dies zu tun. Zum ersten über das POP3-Protokoll und zum anderen über das IMAP-Protokoll. Zum Versenden von E-Mail's wird das SMTP-Protokoll benutzt. Die unterscheide:

 

POP3 und IMAP sind die am häufigsten genutzten Protokolle, um E-Mails von einem E-Mailserver abzurufen. Sie finden in erster Linie bei der Nutzung eines E-Mail Programms Verwendung und unterscheiden sich in Handhabung und Leistungsumfang. Beide Protokolle werden von Hako-net unterstützt.

 

POP3:
Beim Zugriff über POP3 (Post Office Protocol Version 3) wird der Ordner "Posteingang" Ihres Postfaches abgerufen und die dort vorhandenen E-Mails werden auf Ihrem Endgerät (PC, Laptop, Tablett, Handy usw.) gespeichert. Ein POP3-Zugriff ist am ehesten mit den Öffnen eines normalen Briefkasten vergleichbar: Der Briefkasten wird geöffnet und alle vorhandenen Briefe werden herausgenommen. Der Zugriff auf weitere Ordner ist allerdings nicht möglich.

Sie können zwar ein E-Mail Programm so konfigurieren, dass die herunter geladenen E-Mails auf dem Server beibehalten werden, jedoch besteht so die Gefahr, dass irgendwann das Postfach voll ist und keine neuen E-Mails mehr empfangen werden können. Aus diesem Grund ist das Belassen der E-Mails auf dem Server nur in Einzelfällen sinnvoll.

Hauptvorteile von POP3 sind hohe Geschwindigkeit und die Möglichkeit, offline (d.h. ohne Internetverbindung) auf diese E-Mails nach dem Herunterladen über ein Endgerät zu zugreifen.
Der standard Port für das POP3-Protokoll ist Port 110, für die verschlüsselte Übertragung ist Port 995 zu wählen.

IMAP:
Beim Zugriff über IMAP (Internet Message Access Protocol) bleiben die E-Mails auf dem Server gespeichert und werden nur im Bedarfsfall auf Ihr Endgerät (PC, Laptop, Tablett, Handy usw.) übertragen. Dabei können Sie sämtliche Ordner Ihres Postfaches abrufen. IMAP ist ideal um von verschiedenen Endgeräten aus, auf Ihr Postfach zuzugreifen. Wenn Sie auf einem Endgerät eine E-Mail löschen, so werden diese automatischen auf allen Endgeräten entfernt. Sie müssen die E-Mail's nicht auf jeden einzelnen Endgerät löschen. Es können auch beliebig viele Ordner auf seinem IMAP Server anlegt werden. Sie können Ihre E-Mail's dadurch nach Ihren eigenen Vorstellungen einsortieren. Auch diese Sortierungen werden von allen Endgeräten selbständig ausgeführt und sie müssen es nur auf einen beliebigen Endgerät einmal sortieren.

Nachteile sind die etwas niedrigere Geschwindigkeit und die Einschränkung, dass nicht alle E-Mail Programme die Bearbeitung der E-Mails offline ohne Internetverbindung ermöglichen.
Der standard Port für das IMAP-Protokoll ist Port 143, für die verschlüsselte Übertragung müssen Sie Port 993 einstellen.

 

Wenn Sie E-Mails versenden wollen, verwenden Sie das SMTP-Protokoll.

SMTP:

Das SMTP-Protokoll ist das standard Protokoll zum versenden von E-Mail's. Die Hako-net Server verlangen einen Authentifizierung (d.h. eine Anmeldung mit Benutzername und Passwort) um Missbrauch zu vermeiden. Sie können die Daten unverschlüsselt auf Port 25 übertragen oder Verschlüsselt auf Port 465.